Was führt er im Schilde?

Am letzten Wochenende waren wir (wir, das sind meine Freundin Maike und ich) auf dem Ritterspektakel in Groß-Zimmern. Wir lieben ja beide solche Events und sind schon das dritte Jahr hintereinander dort gewesen. Man trifft allerlei nette Menschen und lässt sich ein wenig in eine andere Zeit hineinversetzen. Hier wird beispielsweise nicht mit Euro bezahlt sondern mit Talern. Ok, zumindest sprachlich wird es so gehandhabt. 😉

Eine interessante Begegnung hatten wir dabei mit Norbert. Norbert ist Fahnenmaler und hat dort einen Stand. Er entwirft und malt Wappen, Fahnen und alles rund um die Heraldik. Ein spannendes Thema. Er hat uns erklärt, wie Familienwappen entstanden sind und was mit den Wappen passiert wenn zwei Menschen geheiratet haben oder einer der beiden Partner verstorben ist.
Wappen von Männern waren in Form eines Kampfschildes gehalten, während bei Frauen eher etwas Verzierung mit reingekommen ist.
Als Farbgebung für die Wappen gibt es die Metallfarben Gold und Silber sowie die kräftige Farbtöne (Blau, Grün, Rot, Schwarz). Dabei wurde meist darauf geachtet einen großen Kontrast bei den Farben zu haben, damit man es auch auf Entfernung gut sehen konnte. Es gibt zahlreiche Gestaltungsregeln zu beachten, so sollten Felder mit Farbe immer von Feldern mit Metallfarben abgegrenzt werden. Außerdem wurden nur Muster und Symbole sowie Wappentiere verwendet, nie Buchstaben oder Wörter – zum einen weil es auf die Entfernung besser sichtbar war als Schriftzeichen und zum anderen, weil viele Menschen sowieso nicht lesen konnten.
Gab es eine Heirat, so wurden die Wappen des Mannes und der Frau zusammengeführt. Meist als geteiltes Wappen. Ist dann einer der Partner später verwitwet, wurde der Wappenteil des verstorbenen mit drei schwarzen Balken versehen.

So langsam könnt ihr euch nun sicherlich auch denken, warum ich das Sprichwort in der Überschrift gewählt habe 🙂 Es kommt eben aus dieser Zeit, wo man sein Wappen noch im Schild geführt hat und sich damit erkennbar gemacht hat.

Schildwappen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s